+49 (30) 208 497 555 info@lvoptimal.de

Versicherungsmathematiker werden als Aktuare bezeichnet, deren Hauptaufgabe in der Erstellung von mathematischen Modellen auf Basis von Simulationen sowie Steuerung und Bewertung von Risiken besteht. Dabei werden für die Berechnung von Kenngrößen für die Zukunft vergangenheitsbezogene Daten aus Analysen und Beobachtungen herangezogen. Auch sollen hierbei versicherungstechnische Ergebnisse berechnet werden, die Prognosen bzw. Rückschlüsse über zukünftige Ereignisse erlauben.  

Für die Entwicklung neuer Versicherungstarife ist die Tätigkeit der Aktuare von großer Bedeutung. Die zu versichernde Risiken sollen möglichst realitätsnah von Risikomodellen, die auf Basis von mathematischen Methoden erstellt werden, abgeleitet werden. Diese Risiken werden zu einem Portfolio zusammengeführt, die die Grundlage für einen Tarif und deren Prämie darstellen.  

Rechtlich geschützt ist die Berufsbezeichnung „Aktuar“ nicht. Wichtige Zugangsvoraussetzungen für die Tätigkeit als Aktuar sind eine abgeschlossene mathematische Ausbildung an einer Hochschule sowie umfangreiche Grundkenntnisse über Finanzmathematik, Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie.