LVoptimal.de Logo

Honorarberatung

Kurz & knapp

Die Honorarberatung ist neu im Versicherungsbereich und ermöglicht Verbrauchern besondere Konditionen einzukaufen. Dabei werden keine normalen Tarife erworben, sondern provisionsfreie Tarife und oftmals Mitarbeiterkondition der Versicherer. Mitarbeiterkonditionen sind immer die besten Konditionen am Markt.

Lohnt sich für:

Wer mehr als 100 Euro im Monat für ein Versicherungsprodukt ausgeben will, sollte die Honorarberatung in Erwägung ziehen.

Lohnt sich nicht für:

Bei einer Investition von weniger als 1.000 Euro jährlich ist die Provision-Beratung oftmals besser.
Angebote anfordern

Wissenswertes auf einen Blick:

Icon check
Die Honorarberatung ist für alle Versicherungssparten möglich. Dazu zählen alle Formen der Lebensversicherung, Rentenversicherungen oder auch Sachversicherung.
Icon check
Auch Sachversicherung (Hausrat, Haftpflicht, Rechtschutz, etc.) gibt es auf Honorarbasis.
Icon check
Je höher der Beitrag einer Versicherung, desto effektiver die Honorarlösung.
Icon check
Hohe Kostentransparenz und langfristig hohe Ersparnisse im Vergleich der Beratungsmethoden. Trotzdem lassen Sie die Beratungswege Honorar und Provision auch effektiv mixen.

Was ist Honorarberatung?

Als Honorarberatung wird eine provisionsfreie Kundenberatung bezeichnet. Die Honorarberatung im Versicherungsbereich ermöglicht Versicherungskunden, Produkte zu erwerben, welche vollständig frei von Provision sind. Im Gegenzug enthält der Berater vom Beratungsempfänger ein Honorar für die Beratungsleistung.

Welche Vorteile entstehen durch Honorarberatung?

Leute mit Glühlampe und Münze

Durch die Honorarberatung entsteht eine neuartige Transparenz für Kunden. Die oftmals hohen Vertragskosten rücken in den Fokus der Beratung und es wird dort angesetzt, wo Versicherer viel Geld verdienen. Im Endeffekt entsteht eine kostengünstige Versorgung mit nützlichen Versicherungsprodukten. Zusätzlich entsteht die Garantie, dass Honorarprodukte immer günstiger sind als Provisionstarife. Bei vielen Versicherern können Versicherungsprodukte entweder auf Provisionsbasis oder Honorarbasis abgeschlossen werden (gleiche Leistungen, weniger Beitrag). 

Welche Kosten entstehen durch Honorarberatung?

Je nach Produktart wird ein Honorar fällig. In der Regel beläuft sich unser Honorar auf 50% der normalen Provision. Sollte kein Provisionsmodell in der Beratungsart existieren, wird ein individuelles Modell gefunden.
glühlampe mit Buch

Melden Sie sich bei uns:

Welche Nachteile entstehen durch Honorarberatung?

Eine gute Honorarberatung führt immer zu vielen Vorteilen. Einziger Nachteil ist aber, dass Sie persönlich Geld investieren müssen. Bei Provisionsprodukten sind die Provision in den Beiträgen versteckt. Das ist aber nur oberflächlich ein Nachteil. Ganz oft sind die Kosten bei den Produkten geringer, wo Kosten transparent sind. Transparenz bietet Sicherheit vor zu hohen Kosten.

Wann lohnt sich die Honorarberatung nicht?

Insbesondere dann, wenn kein Ansparvorgang inkludiert ist, sind auch Provisionslösungen gut. Zum Beispiel bei der Risikolebensversicherung oder bei der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Oder wer eine Hausratversicherung für 100 Euro im Jahr abgeschlossen hat, wird mit der Honorarberatung keine Freude haben. In diesen Fall ist die Provisionsvariante besser.
Blitz

Praxistipp

Prüfen Sie immer, ob ein Zieltarif auch als Mitarbeiterkondition verfügbar ist. Oftmals zahlt sich das Honorar schnell aus.
Björn Kotzan

Experten-Tipp

Wer viele Versicherungen hat, kann auch eine Kombinationsberatung wählen. Wenn alle Produkte auf Honorarbasis laufen, werden insgesamt schnell fünftstellige (= >10.000 Euro) Beiträge eingespart.

Björn Kotzan

Founder von LVoptimal.de
Kontakt aufnehmen
menu-circlecross-circle