+49 (30) 208 497 555 info@lvoptimal.de

Die private Rentenversicherung ist auf den Erlebensfall ausgerichtet, d.h. sie dient der Altersvorsorge und weniger dem Hinterbliebenenschutz. Dabei kann die Rentenzahlung entweder in Form einer Sofortrente oder als aufgeschobene Rente ausgezahlt werden. Bei der Sofortrente wird aufgrund der Zahlung eines Einmalbetrags, z.B. die Auszahlung einer Lebensversicherung, ab sofort eine Leibrente ausgezahlt. Erst nach einer vorher festgelegten Zeit, die Aufschubzeit, beginnt bei der aufgeschobenen Rente die Zahlung. Aber auch bei der aufgeschobenen Rente kann ein Einmalbetrag gezahlt werden, der dann bis zum Rentenbeginn verzinst wirdEs ist nur eine andere Beitragszahlung innerhalb der Aufschubzeit. 

Es kann aber auch das Kapitalwahlrecht bei einer aufgeschobenen Rentenversicherung vereinbart werden. Dabei wird das komplette Kapital zu Beginn der Rentenphase an den Versicherten ausbezahlt. Auch ist ein Hinterbliebenenschutz möglich, bei dem während der Aufschubzeit eine Witwen- oder Waisenrente gezahlt wird, wen der Versicherte in dieser Zeit verstirbt. Durch eine Absicherung der Hinterbliebenen verringert sich jedoch die Rente für den Versicherten selbst.  

Bei der Beitragsrückgewähr werden die eingezahlten Beiträge zurückerstattet bzw. an die Hinterbliebenen ausgezahlt, wenn der Versicherte während der Aufschubzeit verstirbt.