+49 (30) 208 497 555 info@lvoptimal.de

Beim Wertpapierhandel ist das Agio bzw. das Aufgeld ein Aufpreis, der auf den Nennwert einer Aktie aufgeschlagen wird. Dadurch erhöht sich der Ausgabepreis und der Käufer muss mehr bezahlen, als den aktuell tatsächlichen Wert der Aktie. Das emittierende Unternehmen muss diese Zusatzeinnahme als Kapitalrücklage nutzen. Beim Kauf von Fonds wird auch oftmals ein Aufgeld, das Agio, verlangt. Dadurch wird u.a. die Beratungsleistung eines Finanzberaters oder einer Bank vergütet.  

Beispiel:   Nennwert einer Aktie:1.400 Euro 

                  Ausgabepreis1.600 Euro 

                  Agio/Aufgeld200 Euro (14,3 Prozent)